Mauerwerk, Böden, Decken

Die Gebäudehülle stellt neben dem Dach die unmittelbare Funktion des Gebäudes dar – den Schutz vor Witterungseinflüssen, vor Lärm, vor zu viel Sonnenlicht. Diese Einflüsse führen aber auch zur Alterung der Bausubstanz, weshalb diese gepflegt werden muss. Wir führen folgende Leistungen in diesem Bereich durch:

  • Aufnahme von Bauschäden, welche durch Feuchtigkeit, Frost, Salze im Mauerwerk verursacht wurden
  • Analytik von Putz und Mörtel (Art des Bindemittels, Salzgehalt, Art und Zusammensetzung der verwendeten Sande)
  • Feuchtemessungen: Entweder qualitative Abschätzungen oder genaue Analyse mittels Entnahme von Materialproben
  • Bestimmung der thermischen Isolierung des Mauerwerks sowie des gesamten Gebäudes. Wir sind dabei auf den Altbau spezialisiert und rechnen mit erprobten Praxiswerten. Die Qualität alter Mauern ist oft besser als angenommen.
  • Energieausweis
    Sie erhalten bei uns weiters den Energieausweis gemäß EAV – individuell und spezialisiert auf den Altbau
  • Dichtheit der Gebäudehülle: Zur Vermeidung eines zu hohen Heizwärmeverlustes sowie zur Vorbeugung von Gebäudeschäden, sollte die Gebäudehülle keine zu großen Undichtigkeiten aufweisen. Wir analysieren Ihre Gebäudehülle (Mauern, Decken, Fenster, Türen) und erstellen Ihnen Sanierungsvorschläge
  • Fenster & Türen: Fenster und Türen werden viel zu schnell ausgetauscht und sehr oft durch nur scheinbar bessere Neuprodukte ersetzt. Oft sind hier Bauschäden durch die Missachtung der bauphysikalischen Zusammenhänge vorprogrammiert. Wir analysieren Ihre Fenster und Türen auf Reparierbarkeit bzw. geben Ihnen Empfehlungen für den Austausch, wenn notwendig
  • Bodenaufbau: Sollten Sie Bauschäden erdberührender Böden oder ständig kalte Füße haben, so analysieren wir Ihre Bestandssituation und erstellen entsprechende Sanierungskonzepte
  • Decken: Optimierung hinsichtlich Trittschall und thermischer Isolierung

Energieeffizienz – Energieverbrauch

Dieser Bereich ist auf Grund der gestiegenen Energiepreise, gesetzlicher Rahmenbedingungen sowie gestiegener Ansprüche an Komfort und beheizter Wohnfläche in den letzten Jahren stark in den Vordergrund gerückt. Drei Faktoren sind wesentlich im Bereich der Energiekosten:
a) Zustand der Gebäudehülle
b) Persönlicher Komfortanspruch (Wohnfläche, Raumtemperatur)
c) Heizsystem (Art der Heizung, Art der Wärmeabgabe)
Wie Sie sehen, gibt es einige Möglichkeiten, an der Schraube der Heizkosten zu drehen – und wir bieten Ihnen den richtigen Schraubenschlüssel.

Bereich Heizung/Temperierung

Das Heizsystem Ihres Gebäudes hat wesentlichen Einfluss auf Ihren Komfort und die Heizkosten, sowie nicht zuletzt auch auf die Entstehung oder Vermeidung von Bauschäden. Wir analysieren Ihre Ist-Situation und erstellen Konzepte in Hinblick auf Ihre Bedürfnisse, eine effiziente Lösung sowie auf einen maximalen Schutz der Bausubstanz des Gebäudes.